Hans-Peter berichtet über Sebastian`s F3A-Trainer auf Schwimmern

2007 zum Wasserflugzeug umgerüstet:

ACRO 40, MERLIN, ein F3A-Trainingsmodell auf Schwimmern

Der Acro 40 ist ein Kunstflugtrainingsmodell, dass Simprop etwa 1990 herausbrachte. Ein recht dickes symetrisches Profil ist für gutmütigste Flugeigenschaften ausgewählt worden. Die Größe, für Motoren um 6,5ccm, lässt auf preiswerte Weise den Einstieg in den Modellkunstflug zu. Der Rumpf erinnert ein wenig an einen Pylonrenner. Die untere Rumpfabdeckung nimmt aber gut den gesamten Auspuff auf und sorgt so für eine bessere Aerodynamik.

Der Acro 40 war Bastis erstes Kunstflugmodell in der 3-Achs-Klasse F3A-1 in unserer Landesmeisterschaft. Damit konnte Basti Erfahrungen sammeln und sich an verschiedene Figuren heran wagen. Das Modell verzeiht fast alles, hat aber auch sein Eigenleben in der Luft.

Daher blieb es nicht aus, dass ein neues Modell für die Wettbewerbe, 2002, den Acro 40 ablöste. Von nun an fristete er ein Regalleben mit wenigen sporadischen Einsätzen in den letzten Jahren. Dann kam die Idee ihn für den Wasserflug umzurüsten. Dazu musste erst einmal Gewicht abgespeckt werden. Die Originaltragfläche, Styro-Abachi-Folie, hatte mit 1200g ein stolzes Gewicht für 148cm Spannweite.

Das war Bastis Ansatz zum Bau einer Rippenfläche mit größeren Querrudern und natürlich viel weniger Gewicht Das Ergebnis ist toll. Die neue Fläche wiegt bei 156cm Spannweite nur noch 550g Das alte Fahrwerk wich einem Kohlefahrwerk eigener Herstellung mit wesentlich kleineren Radverkleidungen. Gleichzeitig ist der neue Fahrwerksbügel der Hauptträger der Schwimmer.

Aufgerüstet als Wasserflugzeug wiegt der Vogel nun weniger als in der alten Landversion. Als Schwimmer, wie immer KSM, auf das Modellgewicht angepasst, schmaler, dafür länger um eine bessere Kippsicherheit zu erreichen. Das wirkte schon einmal zum ersten Flugversuch vom Wasser sehr positiv.

...in seinem Element

...auch im Rückenflug!

Zum Erstflug auf Schwimmer war am 29.03.2007 kein ideales Wetter. Starker Wind mit noch stärkeren Böhen und die entsprechenden Wellen dazu. Das Modell steht sehr sicher im Wasser und kann auch ganz passabel zur Startstelle und zurück gefahren werden. Der erste Start verlief sehr gut. Nach ein paar Runden zum Trimmen und einigen Zwischenwasserungen war die erste Aufregung vorbei. Das Modell geht mit dem 10ccm OS-Max sehr gut. Eine Höhenruderunterstützung über die Querruder (Snap-Flap) verhindert auch etwas die Trägheit des Modells im Looping.

Auch bei diesem Modell gibt es die Neigung in Richtung Schwimmer, Tiefe, wegzudrücken wenn es senkrecht nach oben geht oder die Fluggeschwindigkeit im Looping zu gering wird. Die Querruder laufen dann mit dem Höhenruder gleichsinnig. Die Zumischung beträgt 30% Ein schönes Modell dass zudem noch transportfreundlich ist und fliegerisch alles kann, was der Pilot drauf hat.



Hans-Peter & Sebastian Haase, April 2007

Acro 40 auf Schwimmern, Startvorbereitung

Acro 40 auf Schwimmern

 Acro 40 beim Abwassern  

...und wieder gelandet!
...eine Runde geht noch!
...Überflug...


Einige technische Daten des Modells:
Spannweite: 156 cm oben
Rumpflänge: 142 cm
Gewicht mit Schimmersatz: 3300g
Motor: OS-MAX 60
Flugzeit mit 400 ccm Sprit: ca. 20 Minuten

Zurück zur Übersicht